Seite auswählen

Die Kreisgruppe Rhein-Erft der DEHOGA unter Vorsitz des Brühler Hoteliers und Gastronomen Georg Frey traf sich zum Gespräch mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland in Düsseldorf. Der Abgeordnete zeigte den Vertretern des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes für das Gastgewerbe das Landtagsgebäude und sprach mit ihnen über die Situation der Gastronomen im Kreis, über aktuelle Trends, den Nichtraucherschutz und die Altersvorsorge.

“Es war ein sehr interessantes Gespräch in guter Atmosphäre, bei dem ich viel über die Sorgen und Wünsche des Gastgewerbes bei uns vor Ort erfahren habe”, erklärt der Christdemokrat. “Die Gastronomiebetriebe sind ein wichtiger Faktor für die Menschen und den Tourismus in unserer Region und ein Stück rheinisches Kulturgut. Die Landesregierung wird sich weiterhin für die Befreiung dieses Wirtschaftszweiges von überflüssiger Bürokratie einsetzen und das unternehmerische Engagement unterstützen.

Ich freue mich, dass die DEHOGA bei uns im Rhein-Erft-Kreis stark aufgestellt ist. Für die Anliegen der Kreisgruppe werde ich weiter ein offenes Ohr haben und eine wirtschaftsfreundliche Politik im Landtag unterstützen.”

Bildquelle: DEHOGA Rhein-Erft