Seite wählen

Die Landesstraße 162 zwischen Erftstadt-Gymnich und Kerpen ist dringend sanierungsbedürftig. In diesem Frühjahr kam aus dem NRW-Verkehrsministerium nun die gute Nachricht, dass sie in das Landesstraßenerhaltungsprogramm für 2021 aufgenommen wurde. Allerdings ist die L162 ebenfalls innerhalb des Stadtteils Gymnich in keinem guten Zustand. Darauf machten Patrick Morgen, Ortsbürgermeister von Gymnich und erster stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Erftstadt, und Lisa-Maria Heerz, zweite stellvertretende Vorsitzende der Fraktion, den CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland aufmerksam und luden ihn zu einem Termin vor Ort ein.

“Es ist deutlich zu sehen, dass die L162 in der Ortsdurchfahrt Gymnich an mehreren Stellen erhebliche Risse und Schlaglöcher aufweist”, erklärt Golland. “Das ist vor allem im Bereich der Kirche und der Ecke Kerpener Str. / Vorpforte der Fall, aber auch im Bereich um die Kreissparkasse.”

Der Abgeordnete hat deshalb den nordrhein-westfälischen Verkehrsminister Hendrik Wüst gebeten, ihm mitzuteilen, ob und wann eine Sanierung der L162 innerhalb von Gymnich geplant ist. Sollte dies nicht der Fall sein, bittet der Christdemokrat darum, die Gymnicher Ortsdurchfahrt in den Straßensanierungsplan aufzunehmen.

“Die Landesregierung investiert viel in die Erhaltung und Sanierung unserer Straßen. Ein guter und sicherer Zustand der Verkehrswege ist ein großes Anliegen und der unter der ehemaligen rot-grünen Landesregierung entstandene Sanierungsstau wird nach und nach abgearbeitet”, betont Golland.