Seite auswählen

Im Rahmen der „Tage der freien Schulen“ besuchte der CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland die Elisabeth-von-Thüringen-Realschule in seiner Heimatstadt Brühl. In einer Diskussionsrunde stand er dem Sozialwissenschafts-Kurs der Jahrgangsstufe 10 eine Unterrichtsstunde lang Rede und Antwort.

Die Jugendlichen waren gut vorbereitet und hatten sich gemeinsam mit ihrem Lehrer Sebastian Pertzborn Fragen zu verschiedenen Themengebieten überlegt, unter anderem aus Politik und Wirtschaft. Als Vertreter der CDU erläuterte Golland die Position der Partei zu vielen tagesaktuellen Themen. Die Schülerinnen und Schüler wollten aber auch ganz persönliche Dinge wissen.

„Ich habe alle Fragen gerne beantwortet und war wirklich beeindruckt von der Diskussionsbereitschaft und dem Interesse der jungen Leute“, lobte Golland die Zehntklässler. Die Unterrichtsstunde sei wie im Fluge vergangen.

Hintergrund:

 An den „Tagen der freien Schulen“ laden Schulen in freier Trägerschaft, beispielsweise mit konfessionellem oder reformpädagogischem Profil, Politiker aus dem Landtag und Vertreter des Schulministeriums ein, eine Unterrichtsstunde zu gestalten. So lernen die Gäste die Arbeit der freien Schulen kennen, und die Schülerinnen und Schüler werden über die Arbeit von Landtagsabgeordneten und Regierungsbeamten informiert.