Seite auswählen

Landtagsabgeordnete Gregor Golland, Romina Plonsker und Frank Rock (alle CDU) sowie Ralph Bombis (FDP) begrüßen Förderung der TH-Gründung im Rhein-Erft-Kreis

Die Landtagsabgeordneten für den Rhein-Erft-Kreis Gregor Golland, Romina Plonsker und Frank Rock für die CDU sowie Ralph Bombis für die FDP freuen sich über die heutige Entscheidung im Haushalts- und Finanzausschuss (HFA). Der HFA beschloss am Donnerstag auf Antrag der NRW-Koalition, 350.000 Euro für die Gründung eines Campus der Technischen Hochschule Köln (TH Köln) im Rhein-Erft-Kreis bereitzustellen.

„Mit dem geplanten Campus Rhein-Erft macht die NRW-Koalition einen wichtigen Schritt für den Strukturwandel im Rheinischen Revier. Mit der Erhöhung des Haushalts um 350.000 Euro kann nun ein passendes Konzept entwickelt und die Gründung vorbereitet werden. Dazu wird ein wissenschaftliches Gutachten erstellt, “ erläutern die vier Abgeordneten. So sei geplant, dass mit dem neu geplanten Campus Platz für 2.000 Studierende geschaffen wird.

„Mit den angebotenen Studiengängen sollen Fachkompetenzen im Bereich von Infrastruktursysteme und Raumentwicklung an der Schnittstelle zur Digitalisierung entstehen. So können dem Rheinischen Revier und dem Land Nordrhein-Westfalen spezialisierte Fachkräfte zugeführt werden, welche die anstehenden Transformationsaufgaben integriert analysieren, innovativ projektieren und aktiv deren analoge und digitale vernetzte Umsetzung managen,“ betonen Golland, Plonsker, Rock und Bombis.

„Dieser Beschluss für eine Erhöhung des Haushalts um 350.000 Euro ist ein wichtiger Projektdurchbruch. Es ist zudem ein tolles Zeichen, dass sich der Einsatz in den verschiedenen politischen Gremien und Ebenen nun auszahlt. Wir werden auch weiterhin den Strukturwandel positiv gestalten und das Rheinische Revier zukunftsfähig aufstellen.“