Seite wählen

Die Sicherheit im Internet ist während der Corona-Pandemie noch einmal wichtiger als zuvor geworden. 2020 stieg die Computerkriminalität um knapp 21 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit fünf Jahren an. Die CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland und Romina Plonsker begrüßen daher die in dieser Woche von NRW-Innenminister Herbert Reul vorgestellte Strategie der Sicherheitsbehörden bzgl. Cybersicherheit.

“Nachdem Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr als erstes Bundesland überhaupt eine Koordinierungsstelle für Cybersicherheit eingerichtet hat, forcieren wir jetzt den Kampf gegen Internetkriminalität weiter”, erklären die beiden Christdemokraten, die den Rhein-Erft-Kreis im Landtag vertreten. “Die Zahlen zeigen, dass dies dringend notwendig ist. Seit Beginn der Pandemie sind die Menschen mehr als zuvor online aktiv und tätigen zum Beispiel mehr Einkäufe im Internet. Das wissen auch Kriminelle und stellen sich darauf ein.

Da ist es gut zu wissen, dass das Innenministerium die Polizei und den Verfassungsschutz stärkt, um digitale Bedrohungen noch besser abwehren zu können. 2020 wurden schon 78 neue Stellen in der Online-Sachfahndung geschaffen, nun kommen noch einmal 31 Stellen dazu. Der Verfassungsschutz wird gezielter vor Cyberattacken warnen und die Koordinierungsstelle Cybersicherheit hat einen neuen Online-Auftritt erhalten.”

Die beiden Abgeordneten weisen darauf hin, dass die Koordinierungsstelle Informationen bündelt und diese ab sofort auf www.cybersicherheit.nrw allen Bürgern, Unternehmen und Institutionen zur Verfügung stellt. “Wie lege ich ein sicheres Passwort an, wie gehen Kriminelle beim Datendiebstahl vor, wie funktioniert Wirtschaftsspionage, wer sind meine Ansprechpartner zum Thema Cybersicherheit – über all das kann man sich online informieren”, erläutern Plonsker und Golland. “Bitte nehmen Sie das Angebot wahr, denn schließlich ist es auch Aufgabe jedes Einzelnen, sich bei der Nutzung des Internets bestmöglich zu schützen. Dazu leistet die Landesregierung einen wichtigen Beitrag.”

(Foto: CDU/ Christiane Lang)