Seite auswählen

Seit Ende 2018 führt Oberstleutnant Danilo Schlag das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“. Der CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland, selbst Oberstleutnant der Reserve, besuchte jetzt erstmals den neuen Kommodore in Nörvenich, um ihn einmal persönlich kennenzulernen. Golland ist in regelmäßigen Abständen zu Gast beim Geschwader, wo er auch nach dem Abitur seinen Grundwehrdienst leistete.

“Der Kommodore hat mich über den aktuellen technischen Zustand der Einsatzmittel sowie über die Einsatzfähigkeit des Geschwaders informiert und von derzeitigen Missionen berichtet”, erklärt der Christdemokrat. “So endet zum Beispiel an diesem Mittwoch eine Phase der durchgehenden Einsatzbereitschaft für zwei Flugzeuge inklusive Besatzungen und Technikern.” Dabei handele es sich nicht nur um einen Beitrag zur integrierten NATO-Luftverteidigung, sondern die Angehörigen des Geschwaders unterstützten oftmals zivile Flugzeuge, zu denen die Flugsicherung keinen Funkkontakt aufnehmen kann oder die von den Vorgaben des Luftfahrtrechtes abweichen.

“Wie bei jedem Besuch des Fliegerhorstes in Nörvenich war ich auch diesmal begeistert von der Professionalität der Truppe und vom guten Betriebsklima”, betont Golland. “Dieser Standort der Luftwaffe ist ein Aushängeschild für die Bundeswehr. Sie zeigt sich hier als verlässlicher Partner in unserer Region, aber auch als Garant für die Sicherheit in Deutschland.”

Bildquelle:
Oberstabsfeldwebel Thomas Hohlbein / Taktisches Luftwaffengeschwader 31 “Boelcke”