Seite auswählen

„Das war ein starker Parteitag.“ So lautet das übereinstimmende Fazit der Delegierten des Rhein-Erft-Kreises auf dem Bundesparteitag der CDU Deutschlands am vergangenen Samstag in Berlin. Der Rhein-Erft-Kreis war mit seinem Bundestagsabgeordneten Georg Kippels, dem Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Gregor Golland, der Landtagsabgeordneten Rita Klöpper sowie Michael Breuer, Torsten Heerz, Elisabeth Ingenerf-Huber, Sylvia Knecht und Carla Neisse-Hommelsheim mit allen Delegierten vollständig vertreten. Darüber hinaus begleiteten Kreisgeschäftsführer Achim Hermes und Norbert Pleuss, Leiter der Wahlkreisbüros von Georg Kippels, die Gruppe.

Über 900 Delegierte aus ganz Deutschland waren nach Berlin gekommen. Sie feierten neben der CDU-Bundesvorsitzenden Angela Merkel den Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei, EVP, zur Europawahl, Jean-Claude Juncker, sowie den Spitzenkandidaten der CDU Deutschlands, David McAllister. Daneben verabschiedeten sie das über 100 Seiten starke Arbeitsprogramm der europäischen Konservativen für die nächste Legislaturperiode unter dem Titel: „Gemeinsam erfolgreich in Europa“. Die Wahl des neuen CDU-Generalsekretärs, Peter Tauber, sowie des neuen Schatzmeisters der CDU Deutschlands, Philipp Murmann, standen darüber hinaus auf dem Programm.

„Die CDU ist entschlossen, auch in Zukunft die Geschicke Europas zu gestalten“, nimmt der Vorsitzende der CDU Rhein-Erft, Gregor Golland, aus Berlin mit. „Aber auch vor Ort, in den Städten und Gemeinden, wollen wir uns weiter für die Menschen engagieren.“ Denn die CDU sei die Kommunalpartei und die einzige Volkspartei in Deutschland. Golland: „Das ist unser Anspruch und unsere Verpflichtung.“

Weitere Informationen:
http://www.berlin2014.cdu.de/