Seite wählen

CDU-Landtagsabgeordneter Gregor Golland bei Eröffnung des zweiten Trainingszentrums des IdF NRW

Gemeinsam mit dem nordrhein-westfälischen Innenminister Herbert Reul hat der CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland das neue Trainingszentrum des Instituts der Feuerwehr (IdF NRW) in Kreuzau im Kreis Düren besucht. Der Minister weihte den künftigen Ausbildungs- und Übungsstandort ein.

“Diese Übungsstätte ist sehr wichtig, weil die Zahl der Feuerwehrangehörigen in den kommenden Jahren steigen wird und daher zusätzliche Angebote für die Qualifikation benötigt werden”, erläutert Golland. “Das Trainingszentrum in Kreuzau ist nun der zweite Standort des IdF NRW. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt das Zentrum während des Kooperationszeitraums in den nächsten fünf Jahren mit insgesamt 16 Millionen Euro.

Der Aufbau des Ausbildungszentrums mit zahlreichen Übungsobjekten ist ein wichtiges Signal für alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Feuerwehrleute. Davon werden auch unsere Feuerwehrmänner und -frauen im Rhein-Erft-Kreis profitieren. Durch das Training vor Ort werden die Fähigkeiten und Kompetenzen der Einsatzkräfte gestärkt. Das konnte ich selbst bei einer beeindruckenden Übung der Feuerwehr vor Ort erleben. Ich freue mich, dass die NRW-Koalition mit der Einrichtung eines Standortes des IdF NRW im südlichen Rheinland ein weiteres Wahlversprechen eingelöst hat.”

(Fotos: Büro Golland; Bildunterschrift: Gregor Golland MdL (2.v.r.) nahm gemeinsam mit NRW-Innenminister Herbert Reul (Mitte) sowie Dr. Patricia Peill MdL, Dr. Ralf Nolten MdL (2.v.l.) und Thomas Schnelle MdL (r., alle CDU) an der Einweihung des neuen Trainingszentrums des IdF NRW teil.)