Seite auswählen

CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland, Frank Rock und Romina Plonsker rufen Kommunen und Sportverbände auf, 2020 am Projekt teilzunehmen

Das Bewerbungsverfahren für das Landesprojekt „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“ wird verlängert. Noch bis zum 2. Oktober 2019 können Kommunen gemeinsam mit ihren Stadtsportverbänden bzw. – sofern nicht vorhanden – mit dem Kreissportbund Unterlagen für die Projektphase ab 2020 einreichen.

Die CDU-Landtagsabgeordneten für den Rhein-Erft-Kreis, Frank Rock, Romina Plonsker und Gregor Golland – die auch ordentliches Mitglied (Frank Rock) bzw. stellvertretende Mitglieder im Sportausschuss des Landtags sind – rufen die Städte und Verbände im Rhein-Erft-Kreis dazu auf, sich zu bewerben, falls noch nicht geschehen. „‘Sportplatz Kommune‘ ist ein tolles Projekt, mit dem das Land Nordrhein-Westfalen Kommunen ermuntern will, das Thema Bewegung, Sport und Spiel für Kinder und Jugendliche in seiner Bedeutung zu stärken. Gemeinsam mit Sportverbänden und –vereinen werden Modellmaßnahmen entwickelt und umgesetzt. Das ist eine schöne Möglichkeit, Kinder und Jugendliche in unseren Kommunen noch mehr in Bewegung zu bringen“, erklären die Abgeordneten.

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum verlängerten Fristende an den Landessportbund geschickt werden. Mehr Informationen gibt es im Internet.

„Sport macht Spaß und fördert die Gesundheit, das sollten wir schon im Kindesalter vermitteln“, unterstreichen Rock, Golland und Plonsker. „Dazu trägt das Projekt bei. Machen Sie mit!“