Seite auswählen

Die Stadt Brühl kann sich über einen Zuwendungsbescheid des Landes Nordrhein-Westfalen für die Kinderfeuerwehr freuen. Wie das Innenministerium jetzt der Stadt mitteilte, kann das Land 32.000 Euro für die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens zur Verfügung stellen, sobald die Förderung in Anspruch genommen wird. Bei Anschaffungskosten von 40.000 Euro handelt es sich um eine Förderung von 80 Prozent.

In dem Fahrzeug finden zwei Erwachsene und sieben Kinder Platz, es bietet die Möglichkeit zum Einbau von Kindersitzen und genug Platz für Ausrüstungsgegenstände. Wie schon in manch anderer Kommune in NRW soll auch in Brühl eine Kinderfeuerwehr etabliert werden, zurzeit befindet sie sich in der Gründung.

„Mit der Förderung des Transportmittels ist der nächste Schritt getan“, begrüßt der Brühler CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland den Zuwendungsbescheid. „Bei der Kinderfeuerwehr lernen schon die Kleinsten auf spielerische Weise etwas über das Thema Brandschutz und erfahren, wie viel Freude der Zusammenhalt in der Feuerwehr und ehrenamtliches Engagement machen.

Als ich davon erfuhr, dass in Brühl eine Kinderfeuerwehr aufgebaut werden soll und man sich um eine Landesförderung für die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens speziell für die Kinder bemühe, habe ich mich beim Innenministerium direkt dafür eingesetzt, dass die Stadt Brühl die Mittel für das Mannschaftsfahrzeug zeitnah abrufen kann. Mit Blick auf die Zukunft der Feuerwehr, auf die Nachwuchsgewinnung und –förderung, sind Kinderfeuerwehren eine tolle Sache. Darum haben wir auch im Landeshaushalt entsprechende Mittel bereit gestellt und vor kurzem ein neues Förderprogramm gestartet.“