Seite auswählen

Der CDU-Landtagsabgeordnete und NRW-Innenexperte Gregor Golland hat in der Nacht zu Sonntag live vor Ort an der bisher größten Razzia gegen Clan-Kriminalität im Ruhrgebiet teilgenommen. Von 20.00 Uhr abends bis 3.00 Uhr morgens legte er insgesamt 300 Kilometer zurück und begleitete Innenminister Herbert Reul beim Einsatz gegen Shisha-Bars, Spielhallen, Hinterzimmer und eine Großdiskothek in Bochum, Duisburg und Essen.

„Nachdem Rot-Grün die Probleme und kriminellen Strukturen lange ignoriert, geleugnet, schöngeredet und ihnen schwach und hilflos zugesehen hat, greift die neue Landesregierung entschlossen und konsequent durch“, so Golland. „Bei uns in NRW bestimmen nicht muskelbepackte Machos und Clanchefs, welche Gesetze gelten, sondern ausschließlich unser Rechtsstaat. Der gilt immer und überall. Die Null-Toleranz-Linie muss unbedingt nachhaltig weitergeführt werden. Dafür werde ich mich auch in Zukunft politisch einsetzen.“

 

(Bilder: Golland)