Seite auswählen

Hamburg rüstet auf und bestellt für seine Polizei gepanzerte Einsatzwagen, bessere Schutzhelme und Sturmgewehre, wie bereits Ende des vergangenen Jahres in den Medien zu lesen war. Damit ist der Stadtstaat im Kampf gegen den Terrorismus definitiv besser aufgestellt, als Nordrhein-Westfalen. Denn dort sollen keine weiteren gepanzerten Fahrzeuge bestellt werden, wie die Landesregierung jetzt auf Nachfrage des CDU-Innenexperten, Gregor Golland MdL, in der Antwort auf seine Kleine Anfrage, mitteilte.

„Der Innenminister bleibt seiner Linie der geringstmöglichen Informationspolitik treu und beantwortet berechtigte Fragen der Landtagsabgeordneten nicht oder nur dünn“ so Golland bei seinem Fazit, und weiter: „Wir haben auf jeden Fall Defizite bei der Ausrüstung unserer Polizei, z.B. mit ballistischen Schutzhelmen und beim Thema Langwaffen, die es mit der Feuerkraft einer AK47 aufnehmen können! Die Landesregierung könnte und müsste hier mehr tun.“

Mehr Information: Die Antwort auf die Kleine Anfrage 5380 können Sie hier nachlesen.