Seite auswählen

Landtag Aktuell – Newsletter von Gregor Golland MdL #281 vom 28.09.2018

Innenausschuss: Bericht über Auseinandersetzung in Brühl

Der Pressebericht über eine handgreifliche Auseinandersetzung in der Nacht zum 11. September in Brühl hat mich hellhörig gemacht: Es wurde ein Streit zwischen rivalisierenden Banden im Drogenmilieu vermutet. Gemeinsam mit der CDU-Landtagsfraktion bin ich der Sache sofort nachgegangen. Wir haben mit unserem Koalitionspartner FDP bei Innenminister Herbert Reul einen schriftlichen Bericht für den gestrigen Innenausschuss angefordert, um etwas über die genauen Umstände zu erfahren. Aus dem Bericht geht hervor, dass ein Beteiligter offenbar mit einer abgebrochenen Glasflasche lebensgefährlich verletzt, ein anderer sehr wahrscheinlich mit einem Messer in den Bauch gestochen wurde. Der konkrete Verlauf kann bisher nicht rekonstruiert werden. Beschuldigt sind drei Deutsche, ein Serbe, ein Afghane, ein Inder und ein Bulgare. Die Ermittler gehen aktuell nicht von einem kriminellen Bandenkonflikt aus. Jedoch könnte ein Streit zwischen Angehörigen der Beteiligten zur Tat geführt haben.

Gewalttätige Konfliktlösungen auf offener Straße können wir nicht tolerieren. Die festgenommenen Beschuldigten sind zwar zunächst wieder entlassen worden, aber sollten die weiteren Ermittlungen Verdachtsmomente erhärten und zu Haftbefehlen führen, müssen die Täter nach Recht und Gesetz bestraft werden.

Zum Bericht des Innenministers: https://kurzlink.de/180927_Bericht_IA

Wassersport-Weltmeister im Wahlkreis

Bei den diesjährigen Kanupolo-Weltmeisterschaften in Kanada holten die deutschen Damen und Herren den Titel. Acht der 32 Kanupolo-Spielerinnen und –Spieler der Deutschen Nationalauswahl kommen aus Erftstadt – von den Wassersportfreunden Liblar 1960 e.V. Ich bin sehr stolz, dass Sportler aus meinem Wahlkreis international so erfolgreich abgeschnitten haben. Während einer Feierstunde habe ich den Vereinsmitgliedern zu ihrem herausragenden Sieg gratuliert. Geehrt wurden Kai Hachenburg, Jonas Vieren, Dennis Witt, Marco Hoppstock, Svante May sowie Caroline Sinsel, Elena Gilles und Charlotte Dörfler.

Die Wassersportfreunde haben seit ihrer Gründung 1989 schon viele nationale und internationale Titel gewonnen. Erst kurz vor der Feier wurde die Herrenmannschaft Deutscher Meister. Auch dazu Herzlichen Glückwunsch!

Seniorenkreis St. Servatius Brühl zu Besuch

Der Seniorenkreis St. Servatius aus meiner Heimatstadt Brühl hat mich im Landtag besucht. Die Gruppe hatte Gelegenheit, die Plenardebatte zu verfolgen, dann trafen wir uns zu einem sehr angenehmen Gespräch. Ich habe meinen politischen Werdegang erläutert und von meiner Tätigkeit im Landtag berichtet – dass sie manchmal mühsam, aber dennoch wichtig ist, weil wir Abgeordneten jeden Tag für das Gelingen der Demokratie arbeiten. Das gilt besonders für politisch unruhige Zeiten wie diese. Wir sprachen außerdem über die aktuelle Situation der großen Koalition auf Bundesebene und darüber, was die schwarz-gelbe NRW-Koalition seit der Landtagswahl bereits alles umgesetzt hat.

Besonders hat es mich gefreut, dass eine ehemalige Lehrerin des Erzbischöflichen Gymnasiums St. Ursula in Brühl, meiner früheren Schule, unter den Teilnehmern war: Frau Sommer unterrichtete mich vor vielen Jahren in Mathematik. Ein Dank geht an Gilla Lücke, die zwar nicht mit in Düsseldorf war, aber den Besuch organisiert hat.

Den kompletten Newsletter als PDF finden Sie hier.